Informationen zu Corona-Regelungen beim Seilbahnbetrieb in Obertauern in der Wintersaison 2020 / 2021
( diese Seite wird laufend über neue Maßnahmen aktualisiert )

SEILBAHNEN in OBERTAUERN in Betrieb!

Gemäß der aktuellen COVID-19 Schutzmaßnahmenverordnung der Bundes- und Landesregierung:

FFP2 MASKENPFLICHT ab dem 15. Lebensjahr! Kinder bis zum vollendeten
14. Lebensjahr benötigen einen Mund- Nasenschutz (Mns Maske oder Schlauchschal) !

KEINE BEFÖRDERUNG OHNE FFP2 MASKE bei den Seilbahnen!
Bitte bringen Sie die FFP2 Maske zum Skilaufen bereits selbst mit !

Der Kauf der FFP2 Maske im Skigebiet ist nur eingeschränkt möglich.

Die Seilbahnunternehmen in Obertauern gehen davon aus, daß der Wintersport an der frischen Luft unter Beachtung der notwendigen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen weitgehend uneingeschränkt möglich ist. Auf unseren großräumigen Skipisten ist ohnehin ausreichend Abstand gegeben und wo die Möglichkeit besteht ist eine gemeinsame Bergfahrt in Kabinenbahnen und auf Sesselliften unter Freunden bzw. Familienmitgliedern gewährleistet.
Die Seilbahnunternehmen werden sich im Winterbetrieb an einer umfangreichen Handlungsanleitung orientieren, die vom Fachverband ausgearbeit und entwickelt wurde. Diese Anleitung soll Orientierungs- und Anhaltspunkte liefern, wie ein sicherer Skibetrieb und größtmöglicher Schutz für Gäste und Mitarbeiter stattfinden kann.

Für Seilbahnen gelten grundsätzlich die Regeln für Transportmittel des öffentlichen Verkehrs. Seilbahnen sind genauso wie Autobusse, Eisen- und U-Bahnen gesetzlich verpflichtet, ihre Bahnen und Lifte während der vorgesehenen Betriebszeiten zu betreiben und alle Passagiere gemäß den Beförderungsbedingungen zu befördern.

Derzeit gilt laut Verordnung bei den Seilbahnen in geschlossenen Fahrbetriebsmitteln (Kabinen und Sessel mit Schutzhauben) eine Kapazitätsbeschränkung von 50 %, ausgenommen mehrere Personen aus demselben Haushalt.

Im Unterschied zum öffentlichen Verkehr sind in Obertauern ca. 90 Prozent der Fahrbetriebsmittel bei Seilbahnen offen, das bedeutet die Passagiere werden "unter freiem Himmel befördert". Die Verweildauer während der Bergfahrt auf von unten sehr gut belüfteten Bubbles bei Sesselbahnen und durch Luftklappen gut belüfteten Gondeln beträgt deutlich weniger als 15 Minuten. Neben den Empfehlungen für den Betrieb umfasst die Handlungsanleitung zudem die Hygienemaßnahmen für Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und Gäste, Notfallpläne sowie Instrumente zur ständigen Prüfung der Betriebssicherheit. Die Seilbahnunternehmen gehen mit konkreten Vorgaben in die Saison, setzen dabei aber zugleich auf die Eigenverantwortung von Unternehmern, Gästen und Mitarbeitern.

Notwendige Maßnahmen zur Abstandseinhaltung bei Skipasskassen und im Zugangsbereich bei den Seilbahnen sind je nach Art und Lage der Anlage unterschiedlich, dafür sorgen die zuständigen Betriebsleitungen. Zusätzlich wird auf die Eigenverantwortung der Gäste besonders hingewiesen.


MUND NASENSCHUTZ WÄHREND DER GESAMTEN FAHRT TRAGEN.
MUND UND NASE MÜSSEN BEDECKT SEIN
COVER YOUR NOSE AN MOUTH

AUSREICHEND ABSTAND ZU FREMDEN PERSONEN HALTEN
MAINTAIN SOCIAL DISTANCING
    

Wie verhalte ich mich richtig im Skigebiet?

.
Das permanente Tragen des Mund- und Nasenschutzes FFP2 Maske ist im Skibus , bei der Skipasskassa und in allen Fahrbetriebsmitteln der Seilbahnen (Kabinen, Sessel etc.) ist bis auf Widerruf unbedingt erforderlich!
.
Gehen Sie nur gesund auf die Piste.
.
Halten Sie gebührenden Abstand an den Skipasskassen und im Einstiegsbereich der Seilbahnanlagen.
.
Verzichten Sie auf Händeschütteln und Umarmungen.
.
Tragen Sie in den vorgeschriebenen Bereichen die FFP2 Maske bzw. den Mund- Nasenschutz.
.
Halten Sie zu fremden Personen nach Möglichkeit ausreichend Abstand.
.
Nutzen Sie die Desinfektionsmittelspender und waschen Sie sich regelmäßig die Hände mit Seife.
.
Sorgen Sie für ausreichende Durchlüftung in geschlossenen Räumen und Kabinen.
.
Beachten Sie die Hinweisschilder und Anweisungen der Mitarbeiter.
.
Beachten Sie die allgemeinen Hygieneregeln (Nies- und Hustetikette).
.
Handeln Sie stets eigenverantwortlich.
.

Für unsere Gäste stellen wir in Obertauern beim Skipasskauf für jeden gekauften Skipass einen kostenlosen Schlauchschal (Bandana) zur Verfügung. Der Skisport bringt den Vorteil, dass ein funktionsfähiger und ansprechender Mund-Nasen-Schutz allein aufgrund der Wetter- und Temperaturverhältnisse oftmals Teil der Skifahrerausrüstung ist


Information on corona regulations for cable car operations in Obertauern in the winter season 2020 / 2021

The cableway companies in Obertauern assume that winter sports in the open air are largely unrestricted, provided that the necessary hygiene and safety measures are observed. On our spacious ski slopes there is sufficient distance anyway and where possible a joint ascent in cable cars and chair lifts among friends or family members is guaranteed.
The cableway companies will orientate themselves in winter operation on a comprehensive manual of action which has been worked out and developed by the professional association. These instructions are intended to provide orientation and pointers as to how safe ski operation and the greatest possible protection for guests and employees can take place.

For cableway installations, the rules for public transport vehicles remain unchanged. Just like buses, railways and underground railways, cableways are legally obliged to operate their cableways and lifts during the scheduled operating hours and to transport all passengers in accordance with the conditions of carriage. In contrast to public transport in Obertauern, approx. 90 per cent of cable cars are open, which means that passengers are "transported in the open air". The time spent on bubbles on chair lifts and gondolas which are well ventilated from below during the ascent is considerably less than 15 minutes. In addition to the recommendations for operation, the instruction manual also includes hygiene measures for employees and guests, emergency plans and instruments for the continuous monitoring of operational safety. The cableway companies start the season with concrete guidelines, but at the same time they rely on the personal responsibility of entrepreneurs, guests and employees.

How do I behave correctly in the skiing area?

>
Permanent wearing of the mouth and nose protection is absolutely necessary in the ski bus, at the ski pass office and in all means of transport of the cable cars (cabins, chairs etc.) until cancelled!
>
Just go to the slopes healthy.
>
Keep a proper distance at the ski pass cash desks and in the entrance area of the cable car facilities.
>
Avoid shaking hands and hugs.
>
Wear mouth and nose protection in the prescribed areas (also in restaurants in the skiing area).
>
If possible, keep a sufficient distance to strangers.
>
Use the disinfectant dispensers and wash your hands regularly with soap.
>
Ensure sufficient ventilation in closed rooms and cabins.
>
Follow the signs and instructions of the staff.
>
Observe the general hygiene rules (sneezing and coughing label).
>
Always act on your own responsibility.
>
We provide our guests in Obertauern with a free tubular scarf (bandana) for every ski pass purchased. The advantage of skiing is that a functional and attractive mouth-and-nose protection is often part of the skier's equipment simply because of the weather and temperature conditions.







26 Seilbahnen
ca. 100 km Skipisten
Skibetrieb von Mitte November bis Anfang Mai
Obertauern 1.650 m bis 2.313 m